CalLog
Schreibe einen Kommentar

CalLog #9, Freitag, der 12.4.2019

Nachdem ich am Vormittag wieder gearbeitet hatte (das ist einfach die beste Zeit, da sich hier Deutschland und die USA zeitlich gut überschneiden), haben wir es endlich geschafft das erste Mal in San Diego surfen zu gehen.

Leider sind die Bedingungen hier gerade nicht so gut, so dass es eher ein Hin- und Hergeschaukle zwischen den Wellen war, aber egal, die ein oder andere Welle haben wir gesurft.

Nachdem wir uns gestärkt hatten ging es mit Lola weiter nach Coronado. Diese Halbinsel im Herzen von San Diego ist wirklich wunderschön und einen Besuch absolut wert. Allein über die riesige Brücke auf die Insel zu fahren, lässt einem den Atem stocken.

Nach einem wunderschönen Beachwalk-Spaziergang sind wir weiter Richtung Süden nach Imperial Beach. Dieses kleine Surferörtchen war sehr schön und wunderbar entspannt. Nachdem wir noch ganz nah an die mexikanische Grenze herangefahren sind und einen Blick auf Mexiko geworfen haben, ging es wieder Richtung Airbnb.

Ich muss sagen die Lage in Hillcrest ist wirklich fantastisch, wenn man sich San Diego anschauen möchte. In jedem Stadtteil ist man von dort aus in 15 Minuten, echt praktisch 🙂

Den Abend haben wir mit selbstgekochtem Essen und der Suche nach Wellen (im Internet) ausklingen lassen.