CalLog
Schreibe einen Kommentar

CalLog #38, Samstag, der 11.5.2019

Dante's View

Nach einer ruhigen Nacht, Yoga, Mediation und einem leckeren Frühstück draußen in der Wüstensonne in Las Vegas haben wir uns auf eine unserer längsten Etappen gemacht.

Death Valley

Wir haben Las Vegas noch einmal umrundet und dann ging es Richtung Death Valley. Viele Meilen später sind wir in den Nationalpark gefahren und wie auch beim letzte Mal waren wir einfach nur fasziniert von den Farben und Formen dieses besonderen Tals.

Death Valley

Da beim Badwater Bassin kein Parkplatz mehr frei war und wir das schon vor drei Jahren gemacht haben, sind wir weiter zum Devil’s Golf Course und standen dann auf einmal mitten im Tal.

Devil's Golf Course

Wir hatten noch einen „kühlen“ Tag mit 32 Grad erwischt, dennoch blieb Lola immer mit einem von uns im Camper, da es draußen einfach zu heiß gewesen wäre.

Weiter ging es zum Zabriskie Point, von dem aus man wunderschöne Steinformationen bewundern konnte.

Death Valley

Und da wir anscheinend jeden Tag unsere kleines Abenteuer brauchen haben wir uns zum Dante’s View gemacht. Mit einem Auto kein Problem, aber ein Wohnmobil da hoch zu bekommen, war schon eine kleine Herausforderung 😉

Death Valley

Aber es hat sich gelohnt, von dort hat man einen atemberaubenden Blick über das Valley. Da es schon kühl war, haben wir gleich mal eine längere Pause gemacht.

Denn dann ging es noch ungefähr 4 Stunden weiter nach Mammoth Lakes, wo wir gegen 21:00 Uhr wohlbehalten ankamen und ziemlich schnell müde, aber glücklich ins Bett gefallen sind.

Kalifornien