CalLog
Schreibe einen Kommentar

CalLog #34, Dienstag, der 7.5.2019

Grand Canyon

Nachdem wir schon um 9:00 Uhr geschlafen hatten, bin ich gegen 5:30 Uhr aufgestanden, habe Yoga gemacht und meditiert und eine Kleinigkeit gefrühstückt.

Anschließend bin ich wieder zur Lodge gewandert um ein wenig in deren Wifi zu arbeiten.

Als ich wieder am Camper war, haben wir noch richtig gefrühstückt, zusammengepackt und sind losgefahren. Aber erstmal habe ich im Headquarter noch den Agency Annual Pass gekauft, da jetzt viele Nationalparks auf dem Programm stehen und man somit richtig viel Geld sparen kann.

Dann sind wir los Richtung Desert View und haben auf der ungefähr 40 km langen Strecke jeden Aussichtspunkt mitgenommen. Wirklich wahnsinn wie sich der Grand Canyon an jedem Punkt verändert.

Mittags sind wir am Campground angekommen und wir haben noch einen tollen Platz bekommen. Bei Sonnenschein haben wir uns eingerichtet und erstmal ein wenig entspannt bzw. ich gearbeitet, da wir hier endlich wieder gutes Netz hatten.

Grand Canyon

Nachdem wir gesehen haben, dass es bald anfangen sollte zu regnen, haben wir uns schnell auf den Weg zum Desert View Watchtower gemacht. Und dort hat man, wie ich finde, den spektakulärsten Blick auf den Canyon (zumindest von den Punkten, die wir gesehen hatten).

Grand Canyon

Als wir in den Campground zurückgekehrt sind, ist auf einmal ein Van mit deutschem Kennzeichen an uns vorbeigefahren. Wow, das war schon einzigartig. Als ich den Van an der Fee-Station des Campground entdeckt habe, musste ich Thomas einfach anquatschen, wie es geht, dass man hier mit einem deutschen Kennzeichen rumfährt.

Daraus ist ein super interessantes Gespräch entstanden, er ist schon seit 4 Jahren mit Mr. Bushi unterwegs und bereist die Welt. Er hat uns einige gute Tipps gegeben, die wir uns in den nächsten Tagen anschauen wollen. Wenn ihr mehr zu Thomas erfahren möchtet, schaut mal hier auf seiner Webseite 90kmh vorbei.

Danach haben wir das regnerische Wetter ausgenutzt und ein wenig gearbeitet. Als es wieder trocken wurde sind wir nochmal vor zum Grand Canyon, man kann einfach nicht genug von ihm kriegen 😉

Grand Canyon

Bei einem leckeren Essen haben wir die nächsten Tage geplant und sind dann erfüllt ins Bett gefallen.