Monate: April 2019

San Onofre

CalLog #26, Montag, der 29.4.2019

Für mich ging es sehr früh aus den Federn, da ich um 7:00 Uhr einen Call hatte. Davor hatte ich natürlich wieder Yoga gemacht und meditiert. Nachdem es den ganzen Vormittag sehr regnerisch war, habe ich gearbeitet und wir haben unsere Route weiter geplant. Gegen Mittag sind wir ans Meer umgezogen und ab da schien auch die Sonne. Während Flo gesurft ist, habe ich mich mit Lola einfach mal eine Stunde in die Sonne gesetzt und nichts getan, einfach wunderbar 🙂 Danach ging es für mich ab in die Wellen und auch Flo ist anschließend noch eine Runde gesurft. Gegen Abend sind wir zurück in unsere „Wildnis“ und haben den Abend bei selbstgekochtem Essen und weiterer Routenplanung ausklingen lassen.

San Mateo Campground

CalLog #25, Sonntag, der 28.4.2019

Ihr werdet es erraten: nach Yoga, Meditation, meinen Flow-Dos und einem leckeren Frühstück (ja, meine Morgenroutinen halte ich auch hier weitestgehend ein), haben wir zusammengepackt und die Newport Dunes gegen Mittag verlassen. Wir sind zu einem der coolsten Surfstrände Kaliforniens gefahren: der San Onofre State Beach und haben dort einen wunderschönen Nachmittag mit Surfen, in der Sonne sitzen und auch noch ein wenig Arbeit für mich verbracht. Danach ging es ein paar Kilometer landeinwärts auf den Campingplatz San Mateo, da am Meer kein Platz mehr war. Und da standen wir das erste Mal recht einsam und mitten in der Natur. Eine gute Vorbereitung auf die Reise durch die Nationalparks 🙂 Leider hatten wir kein Feuerholz für die Feuerstelle dabei und so haben wir es uns drinnen im Camper mit einem After-Surf-Bierchen und selbstgekochtem Essen gemütlich gemacht.

Newport Dunes

CalLog #24, Samstag, der 27.4.2019

Bevor es ein leckeres Frühstück gab, sind wir mit Lola eine Runde durch die Newport Dünen spaziert und haben am Wasser Yoga gemacht. Da das Wetter sehr grau war, haben wir uns daran gemacht unseren Trip weiter zu planen. Denn wir haben gemerkt, dass Reservierungen auf Campingplätzen Zeit und Nerven spart. Allerdings haben wir hier vor Ort einiges dazu gelernt, so dass wir die Route in Deutschland so wohl noch gar nicht hätten planen können. Gegen Mittag haben wir uns dann wieder auf nach Dana Point gemacht um am Doheny State Beach zu surfen, echt ein mega Spot. Diesmal habe ich sogar einen Seelöwen aus ca. 30 Meter Entfernung und viele Pelikane, die direkt neben mir über das Wasser geflogen sind, gesehen. Erfüllt von diesem wunderbaren Surfnachmittag ging es zurück in die Newport Dunes um dort den Tag nach einer Runde mit Lola in den Dünen und selbstgekochtem Essen ausklingen zu lassen.

Doheny State Beach

CalLog #23, Freitag, der 26.4.2019

Die Zeit hier vergeht wirklich wie im Fluge. Schon 23 Tage sind wir in Kalifornien und eine Sache, die ich wirklich genieße ist es kaum „Termine“ zu haben. Klar habe ich einige Calls, aber das hält sich in Grenzen, in Deutschland ist das schon ein wenig anders. Und einfach mal in den Tag hineinleben zu können und es auch zuzulassen (nicht meine Stärke, wie ihr wisst), ist herrlich. Den Tag habe ich mit Blick auf die Newport Dunes mit Yoga und Mediation gestartet. Dann gab es ein leckeres Frühstück und wir haben noch ein wenig den schönen Ausblick genossen. Gegen Mittag haben wir uns auf die Suche nach dem heutigen Surfspot gemacht und sind am Ende am Doheny State Beach in Dana Point gelandet. Was für ein genialer Spot. Flo und ich sind beide mega begeistert und pssst, während ich diese Zeilen schreibe sitze ich gerade wieder hier im Camper während Flo surft, wir sind also Wiederholungstäter. Nach dem Nachmittag in Dana Point waren wir noch bei Whole Foods Leckereien einkaufen und haben es uns …

Newport Beach

CalLog #22, Donnerstag, der 25.4.2019

Mit direktem Meerblick aufzuwachen ist einfach so ein großes Highlight für mich und heute war es wieder soweit. Direkt aus unserem Bett konnten wir auf den Pazifik und das Huntington Beach Pier schauen. Und das war nicht das letzte Highlight. Yoga und Mediation in den Morgenstunden am Strand ist einfach der Wahnsinn 🙂 Während ich einen Call hatte, war Flo surfen und als er zurück war und auf Lola aufgepasst hat, bin ich ab in die Fluten. Und was soll ich sagen, es war einer meiner schönsten Momente beim Surfen: Nachdem ich die ersten zwei Wellen direkt bekommen hatte, saß ich im Wasser und auf einmal schwimmen keine 10 Meter von mir entfernt vier Delfine an mir vorbei. Ich kann gar nicht beschreiben, was das in mir ausgelöst hat, einfach eine unbeschreibliche Dankbarkeit. Dieser Moment wird mir für immer in Erinnerung bleiben. So beschwingt verliessen wir den RV Park in Huntington Beach und sind nach Newport Beach gefahren. Dort haben wir am Balboa Pier halt gemacht um ein bisschen herum zu schlendern. Anschließend sind zum …

Huntington Beach

CalLog #21, Mittwoch, der 24.4.2019

Nach einer ruhigen zweiten Nacht sind wir bei grauem Wetter und etwas trister Campingplatz-Romantik aufgewacht. Da macht man auch gerne mal Yoga und meditiert im mobilen Zuhause. Hat gut geklappt 🙂 Nach einem leckeren Frühstück und meinen Flow-Dos sind wir auf einen Parkplatz direkt am Strand gefahren um dort die zwei Stunden zu überbrücken, bis wir auf unserem nächsten Campingplatz einchecken konnten. Nach einer etwas holprigen Suche nach einem Campingplatz am Vortag haben wir diese zwei Stunden genutzt und für die nächsten neun Tage die RV Parks gebucht. Nun bin ich auch etwas entspannter 😉 Nachdem wir es uns auf dem RV Park direkt am Huntington Pier eingerichtet hatten (und sehr begeistert von dem Blick und auch den netten Nachbarn waren) sind wir erstmal Surfen gegangen, genauso wie wir uns das erträumt hatten. Neo an und ab in die Fluten, direkt vom Zuhause aus. Bei einem grandiosen Sonnenuntergang, selbstgekochten veganen Essen und das bunte Treiben am Boardwalk beobachtend, haben wir einen nächsten wunderbaren Tag in Kalifornien ausklingen lassen.

RV Dockweiler

CalLog #20, Dienstag, der 23.4.19

Nachdem wir bei traumhaften Wetter am Strand vom LA nach einer eher unruhigen ersten Nacht aufgewacht sind, habe ich dort auch gleichmal Yoga gemacht und meditiert. Das war wirklich ein Traum. Da überhört man auch gern mal den Flugzeug-Lärm 😉 Nach einem Frühstück mit Meerblick sind wir aufgebrochen und erstmal eine Strand weiter nach Manhattan Beach gefahren. Flo war dort surfen, während ich mich um meine Flow-Dos gekümmert habe. Da uns noch ein paar Dinge gefehlt haben, sind wir erstmal zum Einkaufen gefahren. Ich hab den Whole Foods unsicher gemacht, während Flo mit Lola im Camper gewartet hat. Und dann ging es ab nach Huntington Beach. Leider war dort an unserem präferierten RV Park direkt am Pier von Huntington Beach Sunset Vista RV Park alles voll. Daher haben wir erstmal auf dem Parkplatz geparkt (leider darf man hier nicht über Nacht stehen), sind am Strand zum Pier gelaufen und haben den Sonnenuntergang genossen. Vorher sind wir nochmal zum RV Park gelaufen und siehe da, für die nächste Nacht war noch ein Stellplatz frei, den wir …

Vanlife

CalLog #19, Montag, der 22.4.2019

Montag, der 22.4., dieses Datum konnte ich mir in der letzten Zeit sehr gut merken, denn das war bzw. ist der Tag an dem wir unser Abenteuer im Camper starten. Aber beginnen wir noch in San Diego. Nach meiner Morgenroutine mit Yoga, Mediation, einem leckeren Frühstück und meinen Flow-Dos, haben wir zusammengepackt und unser wunderschönes Häuschen in San Diego hinter uns gelassen. Auf dem Weg nach LA haben wir noch kurz einen Stop in einem ziemlich gut ausgestatteten Patagonia-Shop in Cardiff gemacht. Diese Marke ist einfach der Knaller. Nachhaltig und mit viel Herzblut. (Das ist eine vollkommen unbezahlte Werbung 😉 ) Danach ging es in einem Rutsch zur Abholstation des Campers. Nach einer super netten Einweisung in unser richtig tolles Wohnmobil, das gerade mal ein halbes Jahr alt ist, aussen nicht so groß, dafür innen aber ein kleines Raumwunder, haben wir unser gesamtes Gepäck samt Surfboards darin verstaut. Danach ging es in zwei Autos durch die Rush Hour LAs zum Mietwagen-Verleiher um unser Auto abzugeben. Es hat alles gut geklappt und nach weiteren 15 Minuten …

La Jolla

CalLog #18, Sonntag, der 21.4.2019

Nachdem ich meine Flow-Dos erledigt und auch schon einiges für den nächsten Tag zusammengepackt habe (ja, ich bereite immer gerne vor um nicht in Stress zu geraten 😉 ), ging es ab ans Meer. Ich hatte mich dazu entschlossen auch diesen Tag nicht zu surfen, da ich mich nicht danach gefühlt habe…das Bauchgefühl und so 🙂 Daher machte ich noch einige Fotos für WaveSpotting vom Spot „La Jolla Shores“, da wir diesen am Samstag nicht geschafft hatten, während Flo gesurft ist. Und ich habe mich eine Stunde einfach mal an den Strand gelegt und nichts getan, Augen zu und entspannt, herrlich. Anschließend sind wir noch durch La Jolla gefahren und haben Seelöwen beobachtet, das könnte ich ewig tun 🙂 Nachdem wir unsere Vorräte für den Camper aufgefüllt bzw. erstmal befüllt haben, habe ich noch weiter gepackt und dann haben wir den Abend mit unseren leckeren Beyond Burger Bagels ausklingen lassen.  

San Diego

CalLog #17, Samstag, der 20.4.2019

Heute haben wir einen Layday gemacht, das heißt nach Yoga, Mediation, leckerem Frühstück und meinen Flow-Dos ging es mit Lola im Gepäck ab an die Surfspots San Diegos. Vom Surfen gab es mal eine kleine Pause. Wir haben Bilder für unser Projekt WaveSpotting gemacht und zwar von den folgenden Spots: Imperial Beach Coronado Beach Sunset Cliffs Ocean Beach Tourmaline Surf Park Nachdem wir durch unsere kleine Tour nochmal viel von San Diego gesehen hatten, ging es für uns ins Nobu. Jedes Mal, wenn wir an einem Ort sind, an dem es dieses tolle japanische Restaurant gibt, statten wir ihm einen Besuch ab. Wir waren schon in Miami, New York, Malibu, Dubai und jetzt in San Diego. Nach einem so wunderschönen Tag sind wir erfüllt ins Bett gefallen.